Direkt zum Inhalt springen

Accesskeys

Fairplay-Projekt

Fairplay – ein Begriff aus dem Sport – steht für faires Spiel, faires Handeln, faires Reagieren, faires Verhalten.

Für diese Werte setzt sich unsere Schule, d.h. alle Lehrpersonen des Kollegiums  in der Arbeit mit den Schülerinnen und Schülern und deren Eltern ein.

DamitBildung gelingt, ist ein gutes Lernklima erforderlich. Lehrpersonen,Schülerinnen und Schüler sowie Eltern sind daran beteiligt. An die Lernendenwerden in der Schule neben intellektuellen auch soziale und emotionaleAnforderungen gestellt.

Schülerinnen und Schüler müssen sich in der Klasse einbringen, aber auch zurücknehmen können und sich mit den Klassenkameraden und Kameradinnen vertragen. Emotional werden sie mit Frustrationen, Konflikten und Durchhaltevermögen konfrontiert. Sie  müssen, im Auftrag von Lehrpersonen, fremdmotiviert lernen. Dabei müssen sie Pflichten erfüllen, eigene Bedürfnisse aufschieben und den Lehrpersonen wortwörtlich „folgen“ können.

Bewusst schaffen die Lehrpersonen solche Übungsfelder im Unterricht. Am Elternabend vom 9. Mai 2017 haben die Lehrpersonen und der Heilpädagoge Martin Sommer die Wichtigkeit dieser Arbeit in der Schule dargelegt. Der Schulpsychologe Dr. phil. Thomas Aebi (Co-Leiter der Erziehungsberatung in Langenthal) hat den Eltern aufgezeigt, dass sie mithelfen können, diese schulfreundlichen Tugenden im Alltag zu Hause einzuüben und damit einen wesentlichen Beitrag zum Bildungserfolg ihrer Kinder leisten.

Die Motivation, uns miteinander auf den Weg zu machen, einander gegenseitig zu unterstützen, war deutlich zu spüren. Dem Projekt Fairplay wird auch in Zukunft an der Schule Wiedlisbach grosse Bedeutung beigemessen. 

Allen Eltern danken wir für ihr Erscheinen und ihre Mithilfe.

Downloads:
Präsentation Lehrpersonen  [PDF, 671 KB]

Präsentation M.Sommer  [PDF, 908 KB]
Präsentation Th.Aebi  [PDF, 190 KB]