Direkt zum Inhalt springen

Schneesporttag

Am 6.2.18 um 7.30h startete unser Bus nach Sörenberg. Wir fuhren ca.1 Stunde 45 Minuten. Im Bus war es laut, wir sprachen vom Tag in Sörenberg, der uns erwarten würde und freuten uns fest aufs Skifahren und aufs Schlitteln.

Als wir ankamen, waren die Skilifte noch nicht mit Menschen "zugekleistert". Wir stiegen in die Gondeln. Der Ausblick war mega schön. Die Berge waren voller Schnee und die Sonne schien warm.

Die Skifahrer und Skifahrerinnen wurden in Gruppen aufgeteilt. Die meisten Gruppen starteten auf einem Bügellift. Die Schlittenfahrer wurden von Frau Flür, Frau Struchen und Frau Mast betreut. Die Skipisten waren angenehm zum Fahren, weil sie fast menschenleer waren. Unsere Gruppe ging auf verschiedene Lifte wie z. B. auf den Bügel- und den Sessellift.

Auch die Schlittenfahrer fuhren vorsichtig den Berg runter. Die ganze Piste war mit einem orangen Netz eingezäunt. Das Tempo war zum Teil hoch und an manchen Stellen war es eisig.

Am Mittag gingen wir in eine Bergskihütte essen. Die Hütte war voller Menschen. Zum Glück hatten unsere Leiter einen Raum reserviert, wo wir essen konnten. Es gab Pommes und Chicken Nuggets. Die waren sehr lecker und wir waren alle wieder voller Energie. Um 13.10h ging es weiter mit Skifahren und Schlitteln. An den Liften und auf den Pisten gab es immer mehr Leute. Trotzdem war es sehr schön und wir hatten eine Menge Spass. Um 14.55h legten wir Skifahrer eine kleine Pause ein. Vor der Hütte hatte es zwei sehr niedliche Huskies, die wir streicheln durften. Einer hatte das Fell eines Wolfes. Die zwei waren sehr verspielt. Um 15.10h begann unsere letzte Abfahrt. In der Mitte der Strecke sahen wir die Rega. Einer unserer Schlittler war umgefallen und musste abgeholt werden. Er war mit dem Bob gegen einen Pfosten gefahren. Zum Glück erfuhren wir später, dass er nichts gebrochen hatte. Um etwa 15.30h startete unser Bus zur Heimfahrt.

Es war ein sehr schöner Skitag voller Erlebnisse. Wir hoffen, dass es ihn wieder einmal gibt.

Lena Biedermann/Magdalena Colongo 5/6a